Das optimale Erstkalbealter
Praxisdaten aus Rheinland-Pfalz

Das durchschnittliche Erstkalbealter (EKA) von Holstein-Schwarzbunt Kühen liegt in Rheinland-Pfalz bei 29,1 Monaten. Bei Aufzuchtkosten von 1.700 € bis 2.000 € ergibt sich daraus ein monatlicher Aufwand in Höhe von ca. 65 € pro Färse. Jeder Monat Absenkung des EKA bedeutet eine Reduzierung der Aufzuchtkosten um eben diese 65 € und zieht entsprechend einen schnelleren monetären Rückfluss des eingesetzten Kapitals nach sich.
Das EKA als alleiniges Kriterium für die Wirtschaftlichkeit der Milchviehhaltung heranzuziehen, macht allerdings keinen Sinn. Vielmehr muss herausgefunden werden, welchen Effekt das EKA auf die Leistungsparameter Nutzungsdauer, Lebensleistung, Lebenseffektivität und Persistenz hat. Auf dieser Grundlage kann dann ein optimaler Kompromiss zwischen den Aufzuchtkosten und der späteren Leistungsfähigkeit der Milchkühe abgeleitet werden.
Eine Untersuchung der Fachhochschule Bingen in Zusammenarbeit mit dem DLR Westpfalz - Hofgut Neumühle und dem Landeskontrollverband Rheinland-Pfalz hat diese Fragestellung bearbeitet.

Fazit
Die Autoren leiten folgende Empfehlungen ab:
  • Im Sinne der Wirtschaftlichkeit sollten Färsen in einem Alter von 24 – 25 Monaten zum ersten Mal abkalben.
  • Durch eine Reduktion des Erstkalbealters von nur einem Monat können Kosten in Höhe von ungefähr 65 € pro Tier eingespart werden. Im Umkehrschluss heißt das, dass jeder unnötige Aufzuchtmonat zusätzliche 65 € kostet.
  • Das Erstkalbealter hat erheblichen Einfluss auf die Lebenseffektivität der Kuh.
  • Das Lebendgewicht nach der ersten Kalbung sollte ≥ 500 kg betragen, jedoch 800 kg nicht überschreiten. Damit diese Werte erreicht werden, sollten die weiblichen Jungtiere im Alter von 14 – 15 Monaten ein Erstbelegungsgewicht von 380 bis 420 kg erreicht haben.
  • Durch eine gute Betreuung während und nach dem Geburtstermin kann den Tieren der Laktationseinstieg erleichtert werden.

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag im Anhang.
Autoren: Nadja Leonhard (FH Bingen), Dr. Christian Koch (DLR Westpfalz - Hofgut Neumühle), Dr. Franz-Josef Romberg (DLR Westpfalz - Hofgut Neumühle), Christian Riede (LKV Rheinland-Pfalz) und Prof. Dr. Claus-Heinrich Stier (FH Bingen).


Download: Erstkalbealter_Praxisdaten_RLP_2013.pdfErstkalbealter_Praxisdaten_RLP_2013.pdf



c.koch@neumuehle.bv-pfalz.de     www.Tierhaltung.rlp.de drucken